Sri Lanka Touren Hotel Insider-Informationen deutschsprachige Rundreisen

Sri Lanka Feiertage, Festivals, Events

Einleitend sei erwähnt, dass die meisten der Feiertage sowohl unter der buddhistischen wie hinduistischen Bevölkerung an den Mondkalender gekoppelt sind, speziell an die Vollmondphase. Deshalb kann bei vielen Festen mit religiösem Hintergrund kein fixes Datum genannt werden. Aber so ganz fremd ist das uns Europäern auch nicht, denken wir nur an Ostern.

Monatlicher Feiertag bei Vollmond- der sogenannte Poya Day (auch Pooya)

Anmerkung noch zum Begriff POYA, der nun öfter erscheinen wird. Er steht für ein religiöses Vollmondfest der Buddhisten.

Mein Tipp: Bei Ankunft in Sri Lanka gleich mal beim Hotelpersonal erkundigen, wann der nächste Vollmondtag ist (Full Moon Day). Das kann aus verschiedenen Gründen nützlich sein:

  1. Ihr zeigt als Besucher des Landes Interesse an seiner Kultur und Religion. Das kommt bei den Einwohnern sehr gut an.
  2. Poya Days sind auch immer Bank holidays was bedeutet: Banken, Behörden und viele Einrichtungen sind geschlossen. Auch hier gibt es mitunter Brückentage oder bei besonders wichtigen Jahrestagen schon mal mehrere freie Tage hintereinander. Also vorher mit Geld eindecken.
  3. Wie an den anderen Feiertagen auch machen viele Menschen gern Ausflüge, die schönsten Sehenswürdigkeiten sind stark bevölkert. Also eventuell bei der Tourplanung beachten, wenn Ihr kein Gedränge mögt.
  4. Alkoholkonsum und -verkauf ist bei Vollmond verboten. Touristen wird ein Gläschen gestattet, aber auch in großen Hotels ist es meist unmöglich, dieses zu erwerben. Man/frau kann natürlich vorsorgen und sich selbst ein Bierchen vorher kaufen. Größere öffentliche Gelage sind aber nicht besonders respektvoll und keinesfalls zu empfehlen. Das Alkoholverbot gilt größtenteils auch an den anderen holidays. Ein diskreter Umgang mit geistigen Getränken spricht in den Augen der srilankischen Bevölkerung immer für Euch. In meiner Lieblingskneipe servierte der Chef das Lion Lager an diesen Tagen immer in der Teekanne, unvergesslich.
  5. An den Fullmoondays finden die tollsten Umzüge, die Peraheras, statt und eventuell habt Ihr die Möglichkeit auch dieses Schauspiel anzusehen. Dazu gleich mehr.

 

Perahera wird eine Prozession in Sri Lanka genannt

Perahera in Colombo

Stichwort: Perahera

Typisch ist, dass die bedeutsamen Festivals mit oft tagelangen Prozessionen einhergehen, die konzentriert die Folklore der Insel darbieten und an Eindrücken nichts zu wünschen übrig lassen. Vergleichbar sind sie wohl am ehesten mit Faschingsumzügen, aber halt mit streng religiösem Hintergrund. Also auf jeden Fall mitnehmen, wenn es sich einrichten lässt,

denn Perahera  ist das herausragende Spektakel der Insel und bleibende Erinnerungen, farbenfrohe Urlaubsbilder, eindrucksvolle Videos sind garantiert. Man könnte auch sagen: sie ist ein lebendiges, tönendes Museum der musikalisch- tänzerischen Volkskunst, der traditionellen Bekleidung , des Brauchtums und tiefen Religiösität Sri Lankas. Ein bisschen auch wie Karneval in Rio… eben nur in Colombo, Galle oder Kandy. Und als Extra:  geschmückte Elefanten, die nur wenige Meter an den Zuschauern vorbei schreiten.

Meine Bilder davon hier in der Fotogalerie  sowie mein Erlebnisbericht Perahera

Weihnachten in den Tropen?

Wenn man nun denkt, in Sri Lanka wird kein Weihnachten gefeiert: Doch, das gibt es auch. Es gibt zwar nicht unseren Weihnachtsbaum, aber dafür sind geschmückte Palmen, Krippen und Weihnachtsdekoration schon oft zu sehen.

Das Fest wird allerdings am 25. Dezember gefeiert. In die Mitternachtsgottesdienste strömen immer viele Menschen, auch Hindus und Buddhisten feiern oft mit den Christen. Anschließend wird die Zeit gemeinsam verbracht und getanzt. Gerade an den Stränden ist dann immer sehr viel los. Aber das Leben auf Sri Lanka ist trotz der Feste, der grünen Natur und des guten Wetters nicht für alle gleich. Vor allem Kinder, die Ihre Eltern durch den Bürgerkrieg oder eine Naturkatastrophe verloren haben, sind betroffen. Daher wurden in Sri Lanka mehrere SOS-Kinderdörfer errichtet.

Viele Religionen- viele Feiertage

Natürlich feiern auch Tamilen ihre hinduistischen Feste wie auch die große muslimische Gemeinde ihre Bräuche pflegt. Daneben gibt es natürlich noch diverse weltliche Feiertage in Sri Lanka. Man spricht davon, dass es alles in allem 180 Feiertage pro Jahr gibt, an denen meist nicht oder weniger gearbeitet wird.Das ist sicher übertrieben und wohl auch abhängig von der Beschäftigung. Kleine Selbständige z.B. scheinen fast nie frei zu haben, Läden sind bis 20-21 Uhr geöffnet, auch an Sonntagen sind viele Geschäfte offen.

Hier sind die wichtigsten Ruhetage von Banken und staatlichen Stellen aufgelistet:  Link zur Liste der Bank holidays in 2018

Darin enthalten ist auch der „Good friday“- unser Karfreitag. Also ist auch Ostern ein Begriff auf Sri Lanka.

Vesak Wesak ein bedeutender buddhistischer Feiertag im Mai

Vesak Vollmondtag

 

Überblick der Festage und großen Peraheras

Neujahrszeremonie Milchreis kochen auf Feuer aus Palmblättern und Kokosnussholz

Neujahrszeremonie: Milchreis kochen

Share This