Sri Lanka Feiertage, Festivals, Events

Einleitend sei erwähnt, dass die meisten der Feiertage sowohl unter der buddhistischen wie hinduistischen Bevölkerung an den Mondkalender gekoppelt sind, speziell an die Vollmondphase. Deshalb kann bei vielen Festen mit religiösem Hintergrund kein fixes Datum genannt werden. Aber so ganz fremd ist das uns Europäern auch nicht, denken wir nur an Ostern.Typisch ist, dass die bedeutsamen Festivals mit oft tagelangen Prozessionen einhergehen, die konzentriert die Folklore der Insel darbieten und an Eindrücken nichts zu wünschen übriglassen. Vergleichbar sind sie wohl am ehesten mit Faschingsumzügen, aber halt mit streng religiösem Hintergrund. Also auf jeden Fall mitnehmen, wenn es sich einrichten lässt. Wenn man nun denkt, in Sri Lanka wird kein Weihnachten gefeiert: Doch, das gibt es auch. Es gibt zwar nicht unseren Weihnachtsbaum, aber dafür sind geschmückte Palmen, Krippen und Weihnachtsdekoration schon oft zu sehen.

Das Fest wirdallerdings am 25. Dezember gefeiert. In die Mitternachtsgottesdienste strömen immer viele Menschen, auch Hindus und Buddhisten feiern oft mit den Christen. Anschließend wird die Zeit gemeinsam verbracht und getanzt. Gerade an denStränden ist dann immer sehr viel los. Aber das Leben auf Sri Lanka ist trotz der Feste, der grünen Natur und des guten Wetters nicht für alle gleich. Vor allem Kinder, die Ihre Eltern durch den Bürgerkrieg oder eine Naturkatastrophe verloren haben, sind betroffen. Daher wurden in Sri Lanka mehrere SOS-Kinderdörfer errichtet.

Daneben gibt es auch diverse weltliche Feiertage in Sri Lanka. Man spricht davon, dass es alles in allem 180 Feiertage pro Jahr gibt, an denen meist nicht oder weniger gearbeitet wird.

Das ist sicher übertrieben und wohl auch abhängig von der Beschäftigung. Kleine Selbständige z.B. scheinen fast nie frei zu haben, Läden sind bis 20-21 Uhr geöffnet, auch an Sonntagen sind viele Geschäfte offen.

Natürlich habe ich mich auch bemüht, einige leichtere Events in 2007 zu finden, also Konzerte, Sportereignisse, Ausstellungen etc. Doch da ist zumindest das Internet stark unterbelichtet. So hätte man ja erwarten können, dass das Tennis-ATP-Turnier im Oktober 2006 in Colombo dort irgendwie angekündigt und vermarktet worden wäre, doch Fehlanzeige. Doch ich fahnde weiter und vielleicht werde ich ja mit einem Fußballspiel zwischen Sri Lanka und Nepal belohnt 🙂

Anmerkung noch zum Begriff POYA, der nun öfter erscheinen wird. Er steht für ein religiöses Vollmondfest der Buddhisten. Im Zusammenhang damit noch PERAHERA für Prozession. Die herausragenden seien hier genannt:

Share This