Verhaltensregeln in Sri Lanka

 

Zu Beginn ein paar Schnitzer, die mir in Sri Lanka unterlaufen sind:

 

Bei einer Renovierung hatte ich ein Buddha-Bild abgenommen und es auf dem Fußboden

abgelegt. Der Erleuchtete zu meinen Füßen- ganz falsch, eine Gotteslästerung erster Güte.

Bitte immer daran denken: Religion spielt hier immer noch eine extrem wichtige Rolle, nicht nur als Lippenbekenntnis, sondern von Herzen.

 

Abends hatte ich auf der Veranda meine Beine hochgelegt und die Sohlen zeigten direkt auf einen älteren Hotelangestellten, der gerade eine Moskito-Spirale anzündete. Eine Beleidigung, denn die Füße werden als unrein betrachtet. Übrigens ist es in Sri Lanka allgemein üblich, die Schuhe an der Haustür auszuziehen.

 

Noch schlimmer: Einem Anwalt überreichte ich leichtfertig eine Kopie mit der linken Hand. Genauso gut hätte ich auch vor ihm ausspucken können.

 

Ich wurde in keinem der drei Fälle gesteinigt, aber a) hatte ich mich wieder als unwissender Ausländer geoutet und b) vertiefen solche Fehler gerade in etwas gehobener Gesellschaft

die Beziehung nicht.

 

Wie in allen mir bekannten asiatischen Kulturen ist es extrem wichtig, nicht sein Gesicht zu verlieren und auch dafür zu sorgen, dass andere es wahren.

Noch eine Begebenheit dazu: Auf meinem letzten Flug wurde mein Koffer beschädigt. Die Fluggesellschaft beorderte mich in ihr Büro, ich war stinksauer, denn es kostete mich einen halben Tag, um nach Colombo zu kommen. Nun teilte mir eine Angestellte mit, ich solle mit dem Koffer in die Werkstatt fahren. Ich bin geplatzt und verlangte den Chef zu sprechen. Diesem hielt ich dann einen Vortrag, den wohl all seine Unterstellten mithören konnten. Ein schlimmer Gesichtverlust, vor anderen, noch dazu in der Position tiefer stehenden, bloß gestellt zu werden.

Dementsprechend lange zog sich die Regulierung hin.

 

Also besser nicht brüllen, ausrasten, schimpfen, beleidigen, denn auch Sie selbst verlieren Ihr Ansehen dadurch. Besser ist eine freundliche, konsequente Bestimmtheit. Solange Sie freundlich bleiben, kann ein Singhalese gar nicht anders als es auch zu sein.

Das ist manchmal echt schwer, denn die Inselbewohner sind Meister im Hinhalten und Verzögern.

„Morgen“. Und sie können, nein, sie dürfen nicht direkt „Nein“ sagen, noch so ein Gesetz.

Echte Geduldsproben erwarten Sie. Lächeln Sie trotzdem.

Andere für uns vielleicht merkwürdige Verhaltensweisen:

 

Geschenke werden in Sri Lanka nicht mit lautem Kreischen und Danksagungen sofort aufgerissen. Stattdessen werden sie mit einem „Danke“ oder auch wortlos zur Seite gepackt oder weggetragen. Nicht böse sein. Der Hintergrund ist nämlich: Man ist dankbar für den Akt des Schenkens, nicht für die Größe oder den Wert des Geschenkes. Deshalb muss man es auch nicht gleich gierig auspacken (natürlich freut man sich aber auch hier etwas mehr über große Geschenke).

Bei Einladungen wird sich der Gast sehr bescheiden zeigen, bloß keine Umstände. Natürlich wie bei uns nur eine Floskel, also wird der Gastgeber ordentlich auftafeln, immer wieder nachschenken und die Teller neu füllen. Weniger zurückhaltend ist man dagegen bei Bemerkungen über das Äußere des Anderen. Ein Hinweis, man sei fett, ist also keine Beleidigung, sondern nur ein Zeichen der Aufmerksamkeit, des Interesses an Ihnen.

Nicht gern gesehen sind Zärtlichkeiten zwischen Mann und Frau, noch immer verstecken sich Pärchen hinter riesigen Regenschirmen. Mit dem besten Kumpel kann man jedoch Händchen in aller Öffentlichkeit halten.

Mittlerweile dürfte es sich auch rumgesprochen haben, dass man in Tempeln die Schuhe auszieht und möglichst kein nacktes Fleisch zeigt.

Am Strand: FKK und selbst Frauen „oben ohne“ sind absolut tabu!!!

Hier kann es in Hotels schon mal zu Sachbeschädigungen durch aufgebrachte Singhalesen kommen, wenn man sich nicht daran hält.

Unbedingt vermeiden!!

So, das wichtigste noch mal in Kürze: rechte Hand benutzen, Füße nie auf Menschen richten, Ruhe bewahren und Buddha ist immer oben.

Natürlich gibt es auch in Sri Lanka Rüpel und Idioten, werden Regeln gebrochen. Aber wer möchte sich schon in dieser Kategorie wieder finden?

Share This